Streetart in Yogyakarta

In Yogyakarta haben wir unerwartet viel Streetart wortwörtlich an jeder Ecke gefunden. Fast jede mehr oder weniger freie Wand wird beschrieben, besprayt, be-stencilt oder beklebt. Einen Newcomer konnten wir sogar live bei der Arbeit erleben:







Werke der traditionellen Kunst werden auch auf der Straße neu interpretiert:


Besonders gut haben uns die Werke von der italienischen Künstlerin Alice Pasquini gefallen:



Sehr abwechslungsreich im Stil war vor allem „Love Hate Love“:






Mit vielen Kunstgallerien und der größten Kunsthochschule Indonesiens zieht die Stadt anscheinend ganz natürlich viele Künstler aus aller Welt an:














































































 

Dieser Beitrag wurde unter Yogyakarta veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.