Area 51

Große Teile von New Mexico bestehen aus militärischen Sperrgebiet – unter anderem Area 51 – und die Öffentlichkeit weiß nie genau, was hier vor sich geht.
Der Nationalpark in den wir eigentlich an diesem Tag wollten – White Sands – war geschlossen. Grund war eine militärische Übung bei der eine Drohne in den namensgebenden weißen Sand gestürzt ist. Um zu verhindern, dass Touristen geheime Trümmerteile mitgehen lassen mussten Teile des Nationalparks gesiebt werden und entsprechend wurde er auf unbestimmte Zeit geschlossen.
Etwas ähnliches ist schon einmal passiert. 1947 ist angeblich ein Unidentifiziertes-Flug-Objekt (UFO) in der Nähe der Kleinstadt Roswell abgestürzt.
War es vielleicht doch keine Drohne in White Sands?! Um mögliche Zusammenhänge zu ergründen nahmen wir den kleinen Umweg von 300km über Roswell, NM auf unserer Fahrt nach Albuquerque in Kauf.
Hier widmet sich ein ganzes, ziemlich bizarres Museum zweifelhafter Güte diesem Thema:

UfoMuseum1

UfoMuseum2

UfoMuseum3

UfoMuseum4

UfoMuseum5

UfoMuseum6

UfoMuseum7

UfoMuseum8

Die ganze Stadt ist dem Alien-Fieber verfallen, sogar Highway 375 wurde offiziell in den „Extraterestrial Highway“ umbenannt. Die Stadt wirkte ziemlich ausgestorben, zum jährlichen Alien-Festival soll es aber sehr turbulent – mit vielen Alien-Sichtungen – zugehen.

UfoFieber1

UfoFieber2

UfoFieber3

Dieser Beitrag wurde unter Roswell abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 thoughts on “Area 51

Schreibe einen Kommentar zu Pixelglobe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.