Southern Charm – South Carolina

Charleston, South Carolina, auch bekannt durch den gleichnamigen Tanz, ist eine Hafenstadt in den Südstaaten.
Die Stadt gilt als eines der schönsten Beispiele für Ante Bellum Architektur. Besondere geschichtliche Bedeutung erfuhr sie durch den Beginn des amerikanischen Bürgerkrieges 1861 mit dem Beschuss des vorgelagerten Fort Sumter.
AnteBellum2

AnteBellum1

Eichhoernchen

Kopfstein

Driveway

Die Stadt liegt am Wasser und man hat den Eindruck es sei das Meer. Eigentlich sind dies die beiden Flüsse Ashley und Cooper River. Die Einheimischen sagen, dass sie zusammenfließen und so den atlantischen Ozean bilden…
Kueste

Moeve

Delfine

Moeven

Eine Besonderheit des „Lowcountry“, einer Küstenregion in South Carolina ist die „Gullah“-Kultur. Nachfahren der afrikansichen Sklaven prägten die noch heute lebendige Sprache und Küche. Besonders schmackhaft waren die Okra-Schoten, Süßkartoffeln, Aufläufe und insbesondere das würzig frittierte Huhn:

Gullah1

Gullah2

Von der Strandpromenade unübersehbar liegt auf der gegenüberliegenden Seite der Flugzeugträger USS Yorktown. Nach seinen Einsätzen im zweiten Weltkrieg und im Vietnamkrieg ist er nun als Museum zu besichtigen. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine schwimmende Stadt mit Klinik, Zahnarztpraxen, Schlachterei, Großküche und Bäckerei mit enormem Durchsatz:

Cookies

USSYorktown1

USSYorktown2

USSYorktown3

USSYorktown4

Dieser Beitrag wurde unter Charleston veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.