Essen in NYC

Das Essen in New York ist wie der Rest der Stadt: unendlich abwechslungsreich.

Der Start in den Tag erfolgte meist gemäß New Yorker Tradition mit einem Bagel-Frühstück:

Kaffee

Bagel1

Bagel2

Bagel 3

Eggs Benedict

Denkt man an US-amerikanisches Essen, kommt einem wohl als Erstes Burger in den Sinn. Und die gibt es wirklich in fast jedem Restaurant von preiswert bis einigermaßen teuer. Dabei sind sie abwechslungsreich belegt und stets schmackhaft. Auf dem folgenden Bild ist der Burger sogar mit Maccaroni mit Käse / Mac’n’Cheese belegt:

MacNCheeseBurger

Geheimburger

Fast überall auf der Welt haben wir die Nahost-Spezialität Falafel mit Hummus gegessen und in New York waren sie besonders lecker:

Falafel

Natürlich konnten wir uns Chinatown nicht entgehen lassen. Man gelangt wirklich in eine andere Welt mit authentischem Essen:

Fischladen-Chinatown

Mo Po Dofu

Fried Noodles

Neben dem traditionellen Essen ist auch der Bubbletea aus frisch aufgebrühtem Tee mit echten Tapioka-Perlen kein Vergleich zu dem gängien Instant-Verschnitt in Deutschland.

Bubble Tea

Auch die Koreaner haben ihre Stadt-in-der-Stadt: Koreatown/K-Town. Die Spezialität hat den klingenden Namen „Bibimbap“:

KoreaSpoon

Bimbimbap

Wir waren begeistert von den wirklich landestypischen Gerichten aus aller Welt. Auch das thailändische Essen war nicht verfälscht und auf der Karte des Restaurants „TukTuk“ wurde sogar vor der Schärfe gewarnt – Umtausch ausgeschlossen:

Thai 1

Thai 2

Unserer günstigen Unterkunft in Queen Ridgewood ist es zu verdanken, dass wir eine hundert Jahre alte deutsche Konditorei (seit 30 Jahren in italienischer Hand) gefunden haben. Diese ist jedem New York Besucher zu empfehlen: http://www.rudysbakeryandcafe.com/about.html

Rudys

RedVelvetCupcake

Dieser Beitrag wurde unter New York veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.